Unbenannte Excel Tabellen die dem Datenmodell hinzugefügt worden

Excel Tabellen innerhalb einer Arbeitsmappe können über den Ribbontab PowerPivot dem Datenmodell hinzugefügt werden. Diese stehen dann PowerPivot zur Verfügung und können so verarbeitet werden.

Wenn diese jedoch hinzugefügt werden, heißen diese i.d.R. meist nur „Tabelle 1“. Im ersten Moment werden diese zwar im Datenmodell innerhalb von PowerPivot umbenannt, was aber sich in Excel nicht auswirkt, wenn ein neues Pivot oder auch PowerView eingefügt wird, was auf dieses Objekt verweist:

Siehe oben, trotz der umbenannten Tabelle in PowerPivot heißt die Tabelle im erstellten Pivot immernoch „Tabelle1“.

Das Problem lässt sich jedoch relativ einfach lösen. Wie auch in PowerPivot sollten die daraus erstellten Pivot und Charts immer richtig benannt werden, damit die Datenschnitte richtig zugeordnet werden können, so auch in Excel. Den dort kann jede Excel Tabelle (nicht das Blatt wie es häufig verwechselt wird!!) auch benannt werden:

Wird diese Tabelle nun dem Datenmodell hinzugefügt, erhält die auch den zugewiesenen Namen. Dies kann auch naträglich gemacht werden – die umbenannten Excel Tabellen werden dann auch mit dem neuen Namen sofort in den Feldlisten der Pivots angeboten. Lediglich die Tabellen innerhalb des Datenmodells von Powerpivot müssen dann noch nachträglich umebannt werden (Achtung: Dabei müssen auch bereits vorhandenen Measures etc. bedacht werden, die ggf. voll-referenziert auf die Tabelle verweisen).